App, Webentwicklung

Ist eine Web App die richtige Lösung für Ihr Unternehmen?

In einem unserer letzten Blogartikel haben wir Ihnen schon mal erklärt, was eine Web App überhaupt ist und worin der Unterschied zu einer Native App besteht. Heute möchten wir uns noch ein wenig genauer mit der Web App befassen – inklusive der Vorteile, von denen Sie profitieren, wenn Sie sich eine webbasierte App erstellen lassen.

Nochmal kurz zusammengefasst: Die Web App

Eine Web App ist eine gesondert programmierte HTML5 Website für mobile Endgeräte. Eine solche App kann auf jedem Gerät, das einen Browser hat, genutzt werden. Das bedeutet, diese Webanwendungen können zwar weniger erfolgreich auf die Hardware der jeweiligen genutzten Geräte abgestimmt werden, sind aber auf allen Betriebssystemen und Geräten funktional. Eine einzige App reicht im besten Fall schon, um alle Plattformen zu bespielen.

Sie möchten Ihren Kunden besondere Features, die Interaktionen enthalten, auf Ihrer Website anbieten? Eine Web App könnte dabei die richtige Lösung sein.

Die Vorteile im Überblick

  • Wie bereits erwähnt funktionieren Webapplikationen auf allen Betriebssystemen und Endgeräten, die über einen Browser verfügen – ein deutlicher Vorteil, denn so kann man mit einer einzigen App die meisten Möglichkeiten abdecken und muss nicht mehrere Entwicklungsarbeiten in Auftrag geben
  • Positiv punkten können Webanwendungen auch im Bereich Sicherheit, was gerade in Zeiten der neuen DSGVO besonders wichtig ist. Sicherheitslücken können hier einfach geschlossen werden, denn dafür zuständige Updates sind bereits in die Software integriert, sodass alle Nutzer ganz automatisch auf die sicherste Version der Anwendung zugreifen.
  • Nicht selten erfordert die Entwicklung einer Web App weniger Aufwand, das heißt, sie kann schneller abgeschlossen werden und ist daher meist auch kostengünstiger.
  • Ein benutzerfreundlicher Vorteil ist außerdem, dass User eine Web App nicht installieren müssen, sondern direkt von ihrem Browser aus zugreifen können.
  • Eine Web App benötigt heute auch nicht mehr zwingend eine aktive Internetverbindung, mittlerweile können solche Apps auch Daten auf den Geräten zwischenspeichern. Durch den Einsatz von HTML5 lassen sich manche Web Apps auch offline ausführen.

Bekannte Beispiele für Web Apps

Am wohl häufigsten genutzt sind sicherlich verschiedene Google-Dienste wie Google Maps oder die Suchmaschine selbst. Aber auch andere Internetangebote wie Amazon (nicht nur der Shop an sich, sondern auch Amazon Video oder Amazon Music) oder Ebay gehören zu den bekanntesten Webapplikationen.

Auf den Geschmack gekommen? Dann kontaktieren Sie uns doch gerne, wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Teilen

· 20. Juni 2018 · 10:44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.