SEO

SEO-Trends 2018: Mit den richtigen Strategien ins neue Jahr

Das Jahr 2017 steuert langsam aber sicher seinem Ende entgegen. Grund genug für uns, einen Blick in die Zukunft zu werfen und die kommenden Maßnahmen und die SEO-Trends 2018 unter die Lupe zu nehmen.
Aufgrund immer neuer Entwicklungen in der digitalen Welt fällt es nicht immer leicht, über die neuesten Faktoren der Suchmaschinenoptimierung auf dem Laufenden zu bleiben. Im Folgenden klären wir daher, wie man für das nächste Jahr stets “Up-to-Date” bleibt und sein Online-Business noch vor der Konkurrenz auf die Zukunft vorbereiten kann.

 

Google gibt nach wie vor den Ton an

Der Online-Riese bestimmt nach wie vor das Marktgeschehen rund um Suchanfragen, laufen doch über 64 % der Anfragen über die Standard-Suche, Tendenz steigend. Umso wichtiger für Unternehmen also, die Kriterien von Google zu erfüllen und somit ein lukrative Vermarktung einzuleiten.
Der Trend bei Google-Suchen geht immer mehr dahin, dass Google die Anfragen mit Hilfe von SERP-Features (Search Engine Result Page Features) direkt auf der ersten Ergebnisseite selbst beantwortet. Das bedeutet, dass die meisten Nutzer bereits die Antwort auf Ihre Frage bereits erhalten haben und nur noch selten auf ein tatsächliches Ergebnis der Suche klicken. Somit geht dem ursprünglichen Publisher wichtiger Traffic verloren.

Andererseits bietet diese neue Entwicklung auch neue Chancen: Nun ist es nämlich die Aufgabe von SEO-Spezialisten (wie dem Team von Kokoen), ihr Können unter Beweis zu stellen und dafür zu sorgen, dass ein Unternehmen ganz oben in den Suchmaschinenergebnissen landet und die Featured Snippets dominiert – und das bestenfalls für möglichst viele firmenrelevanten Keywords. Als Featured Snippet ganz oben bei Google aufzutauchen, bedeutet demnach auch einen gewaltigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Ein solches Ranking erhält man beispielsweise durch relevanten Content in Form von Videos, Bildern und natürlich keywordreichen Texten.

 

Jetzt schon Chancen nutzen und auf die SEO-Trends 2018 setzen

Weitere sieben Punkte, die zu den SEO-Trends 2018 gehören, hat SEO-Experte Rand Fishkin zusammengestellt:

  • Die Suchanfrage eines Nutzers besser beantworten als jeder andere, der auf der ersten Seite der Suchmaschinenergebnisse gelistet ist
  • Google technischen Zugang gewähren, um die Seite zu analysieren
  • Hausaufgaben machen und nach allen möglichen Keywords und Keywordvariationen recherchieren, die für deine Seite relevant sind
  • Keywords effizient und mittels themenbezogenem Content einsetzen
  • Die Seite sollte auf jedem Gerät, ob in der Desktop- oder der mobilen Ansicht, eine geringe Ladezeit haben mit responsivem Design ausgestattet sein
  • Die richtigen SERP-Features für die richtigen Anfragen einplanen
  • Häufiger relevantere und stärkere Links als die Konkurrenz sammeln

Diese Liste zeigt: Relevanter Content, eine benutzerfreundlich aufgebaute Seite und ein bisschen taktisches kunden- und somit suchanfragenorientiertes Denken sind wichtiger denn je. Falls auch Sie sich optimal auf das nächste Jahr vorbereiten wollen, um 2018 mit ihrem Business richtig durchzustarten, wenden Sie sich an webmaster2go, wir unterstützen Sie bei der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website.

Teilen

· 14. November 2017 · 16:10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.