SEO, Webentwicklung

Was macht ein gutes User Interface aus?

User Interface: Was ist das eigentlich? Das User Interface (UI) ist die Benutzeroberfläche, die die Person vor dem PC, Laptop, mobilen Endgeräten oder sogar an Haushaltsgegenständen wie der Waschmaschine sieht und über die Interaktionen stattfinden. Es ist sozusagen die Schnittstelle zwischen Nutzern und der Software bzw. Hardware. Umso wichtiger ist es, dass das, was man sieht, so benutzerfreundlich wie möglich gestaltet ist. Denn nur, wenn eine Website einfach zu bedienen und übersichtlich strukturiert ist, wird sie besser im Internet gefunden, was letztendlich zu einer Steigerung der Conversion Rate führt. Ein gutes User Interface ist also nicht vorteilhaft für die geschäftliche Seite eines Unternehmens, sondern auch für die Menschen, die dessen Webseite besuchen.

 

So funktioniert’s mit dem guten UI

Welche Optimierungsmaßnahmen kann man jetzt also durchführen, um die virtuelle Oberfläche eines Unternehmens in neuem Glanz erstrahlen zu lassen? Dazu muss man zunächst wissen, dass Nutzer derart durch die Webseiten geleitet werden sollte, dass alle Interaktionen auf intuitive Weise geschehen können. Sie sollten also logisch aufgebaut sein und eine natürliche und nachvollziehbare Struktur besitzen. Folgende Tipps und Tricks sollte man daher bei Gestaltung oder Optimierung einer Seite berücksichtigen:

 

Keep it simple

Auch wenn Werbung möglichst bunt und auffällig gestaltet sein sollte, um aufzufallen, gilt hier die Devise: Weniger ist mehr. Eine übersichtliche und gut strukturierte Website führt viel öfter zum Ergebnis einer Conversion als eine mit langen Texten, bunten Animationen und unzähligen Buttons ausgestattete Seite. Daher sollte man auf folgende Punkte achten:

  • kurze, aussagekräftige Sätze
  • klare Strukturen und Kategorien, nicht so viele voneinander abgetrennte Boxen und Kästchen
  • nicht zu viele Links, die die Besucher von der Seite leiten könnten; lieber am Ende des Textes ein “Call-to-Action”-Button
  • große Eingabefelder, in die der Besucher problemlos klicken kann
  • zusammengehörige Schaltflächen bündeln und nicht an mehreren Stellen verteilen, doppelte Elemente herausnehmen
  • einen Text gut visuell strukturieren

 

Das richtige Design

Sich auf ein Design der Website festzulegen, muss gut überlegt sein, spiegelt der Webauftritt doch das Unternehmen wider. Authentizität, klare Informationen über die Dienstleistungen oder Produkte und die Wirkung auf Kunden sind dabei wichtige Faktoren.

 

Kontinuität zeigen

  • konventionelle Strukturen wählen, kein experimenteller Aufbau
  • einen Wiedererkennungswert schaffen
  • Icons können unter Umständen auf mehrere Weisen interpretiert werden. Daher eindeutige, evtl beschriftete Icons
  • Vertrauen zum Nutzer aufbauen, anstatt mit der Tür ins Haus zu fallen
  • ein responsives Layout, das auch auf mobilen Geräten klar erkennbar und einfach bedienbar ist

 

User Interface für den Webshop

Der Webshop ist das Aushängeschild eines Unternehmens für den Online-Vertrieb seiner Produkte. Er sollte daher im besonderen Maße klar strukturiert sein und den Webseitenbesucher von den Produkten überzeugen.

  • Ein spezielles Produkt besonders empfehlen, statt einer gleichwertigen Auswahl
  • geringe Verfügbarkeit eines Produktes oder das Ende eines Angebotes, z. B. durch einen Countdown anzeigen
  • Authentische Bewertungen und Kommentare sollten zu sehen sein, nicht nur 5*-Bewertungen
  • Klarstellen, welche Vorteile der potenzielle Käufer von den jeweiligen Eigenschaften der Produkte hat
  • Weniger Auswahl, anstatt zu viele verschiedene Optionen anbieten
  • klar strukturierte und selbsterklärende Formularfelder, um Unsicherheiten beim Käufer zu vermeiden

 

Bedeutung des User Interface für die Suchmaschinenoptimierung

Ein gutes User Interface stimmt in vielen Punkten mit den Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung überein. Daher sind Aspekte wie eine gute Navigation oder eine übersichtliche Seitenhierarchie in erster Linie von Vorteil, um im Internet besser gefunden zu werden. In einem zweiten Schritt geht es dann darum, Nutzer auf der Seite zu halten und im besten Falle zu (wiederkehrenden) Kunden zu konvertieren. Der Nutzer muss sich gut auf der Website zurechtfinden. Um eine effektive und nachvollziehbare Benutzerfreundlichkeit dauerhaft zu gewährleisten, sollte eine Website regelmäßig auf ein gutes UI überprüft und ggf. überarbeitet werden. Dabei kann man sich auch an der Rückmeldung von Kunden orientieren.

Teilen

· 15. November 2017 · 12:17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.