Sie haben eine Vision für ein digitales Projekt? Sie haben eine Vision, wie unzählige Nutzer über Ihre Idee reden und die Anwendung begeistert nutzen? Dann stellt sich Ihnen vielleicht auch die Frage: Website oder App entwickeln lassen? Wie setze ich diese Idee um? Aus diesem Grund haben wir 10 Fragen entwickelt, die Ihnen bei dieser Entscheidung weiterhelfen können.

Prinzipiell ist es natürlich sinnvoll, sowohl mobil als auch via Desktop Kunden zu erreichen. Und obwohl Apps aktuell voll im Trend liegen, ist es doch so, dass diese in der Regel erst erstellt werden, nachdem die Website fertig ist. Doch ist das auch sinnvoll für Ihr Unternehmen?

Website oder App? Was lasse ich zuerst entwickeln?

Die folgenden 10 Fragen können Ihnen dabei helfen, die Antwort zu finden. Los geht’s:

1. Wie viele Nutzer möchten Sie erreichen?

Mit einer Website erreichen Sie zunächst mehr Nutzer. Denn diese kann jeder über den Desktop direkt aufrufen. Eine App müssen sich die Nutzer bewusst herunterladen und installieren.

2. Wie oft sollen Ihre Nutzer eine App nutzen?

Natürlich möchte man immer sehr viele Nutzer gewinnen und diese auch halten, damit sie sich möglichst lange und oft mit der App beschäftigen. Kalkulieren Sie doch mal: Ist es wahrscheinlich, dass Ihre Nutzer die App 5 oder öfter pro Tag nutzen? In diesem Fall ist es nämlich sinnvoll direkt eine Mobile App entwickeln zu lassen, denn so ist Ihr Projekt schneller und besser für Nutzer zugänglich. Zudem können Sie die Nutzer durch Benachrichtigungen auf dem Laufenden halten.

3. Benötigt die Umsetzung Ihrer Idee bestimmte Funktionen, die nur ein Smartphone zu bieten hat?

Falls Sie sich für die Entwicklung einer Android– oder iOS-App entschieden haben, ist zunächst zu klären, ob die App auf Funktionen wie Kamera, Sensoren usw. des Smartphones zugreifen muss. Native Apps bieten dabei eine hervorragende Leistung. Die Effizienz der Verarbeitung in einer Native Mobile App ist höher als die einer Webanwendung.

Werden diese Funktionen nicht (unbedingt) benötigt, bietet sich natürlich auch die Entwicklung einer Website an.

4. Welche Rolle spielt die Geschwindigkeit?

Mobile Apps sind schneller als Web Apps. Denn die mobilen Anwendungen speichern Dateneinstellungen des Nutzers lokal auf dem Telefon. Web Apps hingegen laden die Fakten von Servern herunter und beeinträchtigen somit die Performance und das Benutzererlebnis.

5. Wie komplex ist Ihre Idee?

Beinhaltet Ihr Projekt beispielsweise Auswertungen, Daten, Reports o. ä.? In einer professionell entwickelten App mit einer entsprechend angepassten Benutzeroberfläche ist das Bearbeiten, Überprüfen und Suchen eines solchen Dokuments kein Problem. In einer Web App hingegen ein Albtraum.

6. Soll Ihre Idee auch offline genutzt werden?

Wenn Ihre Zielgruppe überwiegend Nutzer sind, die die Funktionen auch offline nutzen möchten, z. B. unterwegs, im Flugzeug, im Wald etc., dann ist es sinnvoll eine App zu entwickeln, bei der der Benutzer jederzeit auf die gewünschten Daten zugreifen kann. 

7. Die Frage nach dem Budget

Eine Website ist schneller und einfach erstellt, vor allem mit WordPress. Das wirkt sich natürlich auch auf den Preis aus. Die Entwicklung einer App wird meistens sogar für mehrere Betriebssysteme (Android und iOS) entwickelt und nimmt somit mehr Zeit und Ressourcen in Anspruch, was das Budget natürlich erhöht.

8. Benötigt Ihre Idee GPS?

Sollten Sie die Vision einer App für Jogger oder Taxifahrer haben, die auf die Navigation per GPS angewiesen sind, ist bei der Frage Website oder App entwickeln lassen die Website direkt aus dem Rennen. Hier erreichen Sie das beste Umsetzung mit einer App.

9. Wird deine Idee sich weiterentwickeln?

Wer noch nicht zu 100 % weiß, wo die Reise mit der digitalen Vision hingehen soll, sollte zunächst auf eine professionelle Website setzen. Diese sind einfach zu erweitern und Änderungen und Anpassungen sind kinderleicht durchzuführen. Später ist es dann sinnvoll, in eine plattformübergreifende Anwendung zu investieren.

10. Wie sieht es mit der Konkurrenz aus?

Forschen Sie ein bisschen nach und finden Sie heraus, ob Ihr Mitbewerber auch eine App hat. Wenn ja, sollten Sie Ihren Kunden den gleichen Mehrwert bieten können. Falls nicht, könnte das DER Unique Selling Point Ihres Unternehmens sein!

Website oder App entwickeln lassen: Gibt es einen Gewinner?

Sie sehen, bei manchen Aspekten punktet die Mobile App, bei anderen wiederum die klassische Website. Eine allgemeingültige Antwort (und somit einen Gewinner) gibt es also nicht und man sollte die Frage App oder Web individuell auf ein spezifisches Projekt hin beantworten. Das beste aus beiden Welten vereint jedoch die PWA.

Sollten Sie sich nach den Fragen immer noch nicht sicher sein, in welcher Form Sie Ihre Idee umsetzen, beraten wir Sie natürlich gerne!

Ob WordPress-Website, PWA-, Native-, oder Hybrid-App Entwicklung: Kontaktieren Sie uns jetzt für ein unverbindliches Angebot: https://kokoen.net/kontakt/!